medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Examen zum/r Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten/in bestanden

    Alle 15 MTA-Auszubildenden wechseln in festes Beschäftigungsverhältnis

    Blutproben, Gewebepräparate, Zellabstriche und Körperflüssigkeiten im Reagenzglas oder unter dem Mikroskop untersuchen und damit helfen, Krankheiten vorzusorgen, zu erkennen und zu behandeln: Das haben die 15 Auszubildenden in den vergangenen drei Jahren an der MTA-Schule am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum gelernt und nun erfolgreich die staatliche Prüfung zum/r Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten/in (MTLA) bestanden. Und das Beste: Alle haben bereits einen festen Arbeitsplatz gefunden oder wechseln zum Studium an die Uni.

    „MTLA’s werden händeringend gesucht“, weiß Sabine Schröter, leitende Lehrassistentin der MTA-Schule. „Wir haben so viele Anfragen, dass wir noch 50 weitere frisch gebackene MTLA’s hätten in Lohn und Brot unterbringen können“, meint sie lachend. Die Tätigkeit der MTLA’s ist sehr wichtig im medizinischen Betrieb, schließlich werden 70 Prozent aller Diagnosen auf Grundlage der laboratoriumsmedizinischen Untersuchungen gestellt.

    Die Aufgaben sind daher sehr breit gefächert und werden in vier große Fachgebiete eingeteilt, die sich nochmals in spezielle Fachteile untergliedern: Hämatologie (Blutkunde), Histologie/Pathologie (Gewebekunde), Klinische Chemie (Untersuchung von Blutserum, Plasma, Urin und anderen Körperflüssigkeiten) und Mikrobiologie (Lehre von Pilzen, Parasiten, Bakterien, Viren). Die Bewerber sollten also ein ausgeprägtes Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern wie Biologie, Chemie und Mathematik mitbringen und Spaß daran haben Blutproben, Gewebepräparate, Zellabstriche und Körperflüssigkeiten im Reagenzglas sowie unter dem Mikroskop zu untersuchen. Voraussetzung für eine Ausbildung zum/r MTLA ist neben der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufes mindestens eine Fachoberschulreife. Doch auch Bewerber/innen mit der Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife sind willkommen. Die Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern sollten dabei mindestens befriedigend sein.

    Weitere Infos gibt es unter der Telefonnummer 0234 / 299-4110.

    BU: 1. Reihe v. li.: Julia Scholz, Joline Klimmek, Jelena Göbel, Sabrina Baltuttis, Laura Suppa, Karina Oostingh, Eva Hangebrock. 2. Reihe v. li.: Dana Loose, Sandra Kesting, Sebastian Bolsinger, Ahmet Köse, Sophia Chatziandreou, Larissa Heinrici, Kevin Adrian, Ecem Irmak


    Filename/TitleGröße
    MTA_Examen_2018.jpg897.57 KB

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet