medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Hilfe bei Burn-out und Stress

    Laut einer Studie der Krankenkasse Pronova BKK sehen 50 Prozent der Beschäftigten ein mäßiges bis hohes Burn-out-Risiko. Demnach leiden die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland zumindest hin und wieder unter Rückenschmerzen, anhaltender Müdigkeit, innerer Anspannung etc. Fast neun von zehn der Deutschen sind von ihrer Arbeit gestresst.

    Langzeitstress in mit einer ganzen Reihe von gesundheitlichen Veränderungen assoziiert. Es kommt zum Beispiel zu einer permanenten Erhöhung der Cortisolspiegel, was dann wiederum mit einer Schwächung des Immunsystems, mit Osteoporose, Bluthochdruck, Insulinresistenz und der Entwicklung von bauchbetontem Übergewicht einhergehen kann. Bei Langzeitstress sind häufig die Spiegel entzündungsfördernder Zytokine erhöht. Außerdem ist psychischer Stress auch mit oxidativem Stress verbunden. Die Marker des oxidativen Stresses steigen bei chronischen Stresszuständen an. Es gibt zunehmend Hinweise, dass länger anhaltender Stress auch die Zellalterung beschleunigt, erkennbar an einer Verkürzung der Telomere. Durch chronischen Stress werden die Entwicklung und das Voranschreiten zahlreicher Krankheiten gefördert, wie Allergien, Depressionen, koronare Herzerkrankung, Bluthochdruck, Magen-Darm-Erkrankungen etc.

    Eine optimale Versorgung mit Mikronährstoffen ist für ein erfolgreiches Stressmanagement und für die Prävention stressbedingter Erkrankungen von zentraler Bedeutung. Mikronährstoffe können auf vielfältige Weise stressbedingten Störungen entgegenwirken. Die Wirkprinzipien sind eine Verbesserung der psychischen Befindlichkeit, der Stresstoleranz, der Schlafqualität und der antioxidativen Kapazität, außerdem Schutz der Blutgefäße, Reduzierung der entzündlichen Aktivität, eine Optimierung des zellulären Energiestoffwechsels und der Immunkompetenz, eine Entkrampfung und muskuläre Entspannung.

    Grundsätzlich sollte vor einer Mikronährstoffsupplementierung eine geeignete Blutuntersuchung durchgeführt werden, da ansonsten Mikronährstoffmängel nicht erkennbar sind. Bei chronischen Stresszuständen empfehlen wir wegen der Vielfältigkeit der Symptome das DCMS-Stoffwechsel-Profils

    Referenzen:

    • aponet.de: Burn-out: Jeder Zweite fühlt sich bedroht. www.aponet.de, 10.04.2018

    Weitere Infos:
    Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik
    und Spektroskopie DCMS GmbH
    - Praxis für Mikronährstoffmedizin -
    Löwensteinstraße 9
    D-97828 Marktheidenfeld
    Tel. +49/ (0)9394/ 9703-0
    www.diagnostisches-centrum.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet