medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Pflanzliche Arzneimittel: Stagnierender Markt, positive Prognosen, hohe Bevölkerungs-Akzeptanz

    Der Verkauf von pflanzlichen Arzneimitteln über Apotheken stagniert seit vielen Jahren (jeweils rund 1,6 Mrd. Euro 2008 versus 2017). Zum Leidwesen der Apotheker mit klassischer Laden-Apotheke sinkt ihr Marktanteil bei Phytotherapeutika dennoch jährlich um etwa ein Prozent. Davon profitieren im Gegenzug die großen Versandapotheken (Zuwachs 2016:11,7%, 2017: 9,3%), deren Phyto-Marktanteil 2017 auf immerhin 16,4 Prozent anstieg. Weitere erhebliche Umsätze mit pflanzlichen Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln oder Medizinprodukten werden im zweiten Gesundheitsmarkt gemacht, so der Frankfurter Pharmazeut Prof. Dr. Theodor Dingermann im Interview mit Heilpflanzen-Welt.de. Dieser Markt ist aus seiner Sicht viel zu groß, hat nur einen minimalen Regulierungsstandard, ist voller unbelegter Behauptungen und Wirkversprechungen sowie aggressiv-verführerischer Werbung. Doch auch innerhalb des ersten Gesundheitsmarktes hat es die Heilpflanzentherapie schwer. Gründe, so Dingermann, sind das geringe Wissen und die wenigen Erfahrungen von Ärzten mit Phytopharmaka. So hätten Ärzte in der Ausbildung kaum je eine Möglichkeit, eigene Erfahrungen mit solchen Patienten zu sammeln, die mit Phytopharmaka gut behandelt werden können. Ein weiterer Grund ist die im Gegensatz zu den USA fehlende Bereitschaft der Regierung, notwendige klinische Therapiestudien mit Heilpflanzen zu finanzieren. Dennoch ist die grundlegende Prognose des renommierten Pharmazeuten positiv. Er ist sich sicher, dass der Heilpflanzen-Markt erhalten bleiben wird. Der Hauptgrund hierfür sei die hohe Akzeptanz der Menschen in Deutschland und die Bereitschaft für Heilpflanzen-Präparate auch zusätzlich Geld auszugeben.

    Weitere Trenddaten zum Phytotherapie- und Homöopathika-Markt und das vollständige Interview mit Prof. Dingermann finden Sie bei Heilpflanzen-Welt.de.

    Diesen Pressetext erhalten Sie mit freundlichen Empfehlungen von „Heilpflanzen-Welt.de – Die Welt der Heilpflanzen“, Deutschlands ältester (seit 1992) und relevantester Website rund um Phytotherapie. Weitere Infos bei https://www.heilpflanzen-welt.de/

    Top-Fit-Gesund UG (haftungsbeschränkt)
    Riemeisterstrasse 125
    14169 Berlin
    Telefon: 030-80613679
    Telefax: 030-80613680
    E-Mail: tfg@berlin.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2018 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet